erindwiazmi

Erin Dwi Azmi Dwi Azmi 从 Ightham, Sevenoaks, Kent TN15 9AD(大不列颠)联合王国 从 Ightham, Sevenoaks, Kent TN15 9AD(大不列颠)联合王国

读者 Erin Dwi Azmi Dwi Azmi 从 Ightham, Sevenoaks, Kent TN15 9AD(大不列颠)联合王国

Erin Dwi Azmi Dwi Azmi 从 Ightham, Sevenoaks, Kent TN15 9AD(大不列颠)联合王国

erindwiazmi

Tengo und Aomame gehen zusammen in die 4. und 5. Klasse. Als Tengo allein im Klassenzimmer war kam Aomame zu ihm und hielt ganz fest seine Hand, für ein paar Minuten. Dann lief sie einfach weg. Trotz diesem intensiven Erlebnis sprachen die beiden nie ein Wort miteinander. Auch nach 20 Jahre erinnert sich Tengo, inzwischen ist er ein Hobby Schriftsteller und an einer Schule lehrt er Mathematik, an dieses Erlebnis und bereut es zutiefst nicht mit ihr geredet zu haben. Den Mut sie zu suchen hat er bisher noch nicht gehabt. Aomame (Auftragsmörderin) die damals bei den Zeugen Jehovas aufwuchs erinnert sich noch gut an das Erlebnis und liebt Tengo immer noch und wünscht sich das sie sich eines Tages zufällig treffen. Als Aomame zu einem „Auftrag“ muss geriet sie mit dem Taxi in einen Stau. Der Fahrer schlägt ihr vor auszusteigen und an der Leiter von der Autobahn runter zu klettern aber danach soll nix mehr beim alten sein. Trotz dieser Worte stieg Aomame aus und kletterte herunter aber bisher hatte sich nix verändert und erledigte ihren Auftrag so wie immer, Eiskalt und Präzise. Sie wundert sich warum der Mord nicht in den Nachrichten kommt. Langsam fängt sie an zu zweifeln ob sie nicht doch verrückt wird oder in eine Parallelwelt geraten ist. Um die beiden Welten zu unterschieden beschließt sie das Jahr 1984 in 1Q84 zu nennen. Von der ersten Seite hat mich das Buch in seinem Bann gezogen. Ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu Lesen. Obwohl das Buch über 1000 Seiten hat kam keine Langeweile auf, man musste einfach wissen, wie die Geschichte zwischen Tengo und Aomame weiter geht. Sehr faszinierend fand ich wie Murakami die Gefühle beschrieben hat. Man konnte sich sehr gut in die beiden und ihre Gefühlewelt hineinversetzen. Mein erstes aber nicht mein letztes von Murakami. :-)